Würfel



Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Aktuelles


Lesung "Aus dem Schatten RAUS!"

Am Sonntag, den 25. Juni von 15:00 - 16:30 Uhr findet bei uns im Rahmen des 48-Stunden Neukölln Kunstfestivals eine Lesung statt.

Zum diesjährigen Thema "Schatten" haben die Wortmelder*innen des ESF-Projektes "Zeitungskurs Alphabetisierung" der VHS Mitte in Kooperation mit Lesen und Schreiben e.V. Texte verfasst.
Mit nachdenklichen und humorvollen Texten freuen sie sich darauf, ihren Zuhörern zu begegnen und sie zu überraschen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Gespräch.



Tomaten in der Badewanne in der XXX-ABC-Zeitung

In der aktuellen Ausgabe der ABC-Zeitung ist eine Geschichte aus unserem Buch "Tomaten in der Badewanne" abgedruckt. Darüber freuen wir uns sehr.
Die ABC-Zeitung bietet regelmäßig vielfältige Texte von Lernenden aus Lese- und Schreibkursen.



Die WortmelderInnen

Hier finden Sie die erste Ausgabe der Zeitung WortmelderInnen.
Sie ist in einem ESF-Projekt der VHS Berlin Mitte in Kooperation mit Lesen und Schreiben e.V. entstanden.

Viel Spaß beim Lesen.




"Lesen in der Stadt"

ist unser neues Projekt. Es ist für Menschen, die nur wenig lesen können.
Montags und Mittwochs treffen wir uns.

Es wird gefördert von der Europäischen Union aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Auch das Land Berlin beteiligt sich an der Finanzierung.

Bei Fragen rufen Sie uns an unter 687 40 81.



Tomaten in der Badewanne





"Tomaten in der Badewanne" heißt das neue Buch.
Lernende aus der Schreibwerkstatt bei Lesen und Schreiben e.V. haben es geschrieben.
5 Studentinnen der Kunsthochschule Weißensee haben dazu Bilder gemalt.
So ist ein wundervolles Buch entstanden.

Sie können es bei uns bestellen. Es kostet 24,90 € plus Versandkosten.
Schreiben Sie eine E-Mail an info@lesen-schreiben.com.



Bezirksbürgermeisterin bei Lesen und Schreiben e.V.


Zum Tag der offenen Tür kam die Neuköllner Bürgermeisterin Frau Dr. Giffey. Sie besucht uns nicht nur im Wahlkampf. Schon lange setzt sie sich für eine bessere Alphabetisierung und Grundbildung ein. Weil sie uns so gut unterstützt, hat sie auch unser neues Buch bekommen. Hier ein Foto.



Tag der offenen Tür am 9.9.2016

Zum Weltalphabetisierungstag öffnen wir wieder unsere Türen für alle Interessierten.

Über 300.000 Menschen in Berlin haben Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben. Dreizehn von ihnen haben trotzdem Geschichten geschrieben, die jetzt in dem Buch „Tomaten in der Badewanne“ Premiere feiern. Illustriert wurden die Texte von fünf Studentinnen der „weißensee kunsthochschule berlin“.



Sie sind herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und anregende Gespräche.

Freitag, 09.September 2016

14:00 - 18:00 Uhr

Herrnhuter Weg 16, 12043 Berlin


Programm:   

14:00 Uhr      Eröffnung

15:00 Uhr      Buchpremiere: „Tomaten in der Badewanne“
Buchpräsentation mit den Autorinnen, Autoren
und Illustratorinnen



Die neue Zeitung ist da!

Die Lernerinnen und Lerner im Zeitungskurs haben wieder schöne Geschichten und Berichte zusammengetragen. Dank an alle, die mitgeholfen haben.

Die neue Ausgabe können Sie hier herunterladen.




Alpha-Basis

ist unser neues Projekt. Der Unterricht (jeden Tag) ist vor allem für Menschen mit Lese- und Schreibschwäche, die keine Förderung über die Jobcenter erhalten.
Es wird gefördert von der Europäischen Union aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Auch das Land Berlin beteiligt sich an der Finanzierung.

Bei Fragen rufen Sie uns an unter 687 40 81.
Termine finden Sie hier und hier.



Berichte in den Medien

Die Veröffentlichung der Senatsstrategie Alphabetisierung und Grundbildung sowie der Weltalphabetisierungstag haben reges Interesse bei den Medien geweckt.

Hier eine kleine Auswahl:

TV Berlin, 04.09.2015

rbb, 08.09.2015



Tag der offenen Tür
Anlässlich des Weltalphabetisierungstages am 8.September öffnen wir wieder unsere Türen und laden zum Hoffest ein.

Freitag, 11.09.2015
14:00 - 18:00 Uhr

Ort: Herrnhuter Weg 16, 12043 Berlin

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Die Einladung finden sie hier.




die 2000er & du

National Geographic Channel hilft. Machen Sie mit!

7,5 Millionen Menschen in Deutschland haben Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben. Diese Zahl hat auch das Team des Fernsehsenders National Geographic Channel und von FOX International Channels Germany erschreckt.
Mit ihrer Doku-Reihe "Die 2000er" blicken sie zurück auf historische Ereignisse und haben im Internet die Aktion "die 2000er und du" gestartet. Auf der Seite https://2000er.natgeo-special.de können weltbewegende Ereignisse durch persönliche Erlebnisse ergänzt werden.
So entsteht eine umfangreiche Zeitleiste, die nicht nur zum Stöbern und Schreiben animiert, sondern auch dazu beiträgt die Alphabetisierungsarbeit bei Lesen und Schreiben e.V. zu unterstützen.

Also fleißig mitmachen und Erlebnisse eintragen!
Jeder Beitrag hilft.

Tolle Aktion!!!

Wir - Lernende und Team von Lesen und Schreiben e.V. - bedanken uns herzlich für Ihr Engagement.




Peggy erzählt ihre Erfolgsgeschichte
und zeigt damit Gesicht als Botschafterin für Alphabetisierung.
Wir danken ihr für ihren Mut.



Das Komm-Café im Grund-Bildungs-Zentrum startet am 27.5.2015
Hier gibt es weitere Infos.



Engagement verbindet

Wir werden am 25.04.2015 von 11-17 Uhr wieder auf der Berliner Freiwilligenbörse im Roten Rathaus vertreten sein und freuen uns auf regen Zulauf und Interesse an unserer Arbeit.

Falls Sie die Freiwilligenbörse schon besucht und mit uns gesprochen haben, freuen wir uns natürlich besonders, dass Sie jetzt auf unsere Seite gefunden haben. Wenn Sie weiter neugierig sind, rufen Sie uns an, damit Sie uns bei einem Besuch persönlich kennenlernen können.



Einmal Schnitzel mit Buch


Zum Welttag des Buches am 23.04.2015 hat Marion Döbert eine Geschichte in Einfacher Sprache geschrieben (zugesandt vom Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V., unterstützt durch die Ernst Klett Sprachen GmbH).



Jeder hat das Recht Lesen und Schreiben zu lernen

Endlich ist sie fertig, die neue Ausgabe unserer Zeitung.
Hier
gibt es sie zum Herunterladen.
Viel Spaß beim Lesen!





  Ab 8. September steht die aktualisierte Seite des
                  Grund-Bildungs-Zentrums hier zur Verfügung.



Weltalphabetisierungstag 2014






Alpha-Bündnis Neukölln - Kompetenz für Multiplikatoren


Nach der kleinen Sparflammen-Phase ist jetzt das Projekt „Alpha-Bündnis Neukölln – Kompetenz für Multiplikatoren“ gestartet.
In Zusammenarbeit mit der VHS Neukölln, mit weiterer Unterstützung durch den Bezirk und zusätzlichen ESF-Mitteln können wir zunächst bis Ende Juni 2015 kostenlose Sensibilisierungs- und Alpha-Kompetenzschulungen anbieten. Plenumstreffen dienen dem Kennenlernen der verschiedenen Neuköllner Akteure und der gemeinsamen Arbeit zur Verbesserung der Situation für Betroffene.

Wir laden Sie herzlich ein mitzuwirken.

Interessierte finden nähere Informationen hier.

Ansprechpartnerin ist Konstanze Butenuth: alpha-buendnis@lesen-schreiben.com





    Grund-Bildungs-Zentrum

Im Mai 2014 haben wir mit dem Aufbau des Grund-Bildungs-Zentrums begonnen. Damit entsteht eine neue zentrale Informations-, Beratungs- und Servicestelle zum Thema Alphabetisierung und Grundbildung in Berlin.

Das GBZ wird von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft finanziert und von Lesen und Schreiben e.V. und dem Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe (AOB) als Trägergemeinschaft begleitet.

Die Arbeit des GBZ hat folgende Schwerpunkte:
  • Vernetzung: Wir werden unterschiedliche Akteure ins Boot holen, um das Thema Grundbildung breiter strukturell zu verankern. Wir planen Infogespräche, Fachveranstaltungen, Alpha-Stammtische für Kursleiter und die Unterstützung von Selbsthilfestrukturen.
  • Information: Das GBZ bündelt die Impulse, Bedarfe, Angebote und Informationen, die sich aus der Vernetzung ergeben. Wir arbeiten an einem Archiv, in dem Interessierte z.B. Lernangebote, Forschungsergebnisse, Fortbildungsangebote u.a. einsehen können.
  • Wir werden Öffentlichkeitsarbeit betreiben, Fortbildungen und Sensibilisierungsschulungen anbieten und ein Konzept für mobile Beratung erarbeiten und testen.

Das GBZ ist kein Anbieter von Kursen - aber wir vermitteln gerne weiter!

Ab Herbst 2014 wird das vorhandene Angebot genauer vorgestellt.
Erste Informationen finden Sie auf der Homepage oder unter 255 633 11.



Hurra, die neue Zeitung ist da!



Freiwilliges Engagement

Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, ist bei uns herzlich willkommen.
Sie können uns unterstützen bei der Öffentlichkeitsarbeit, Organisation oder im Projekt Alpha-Bündnis. Die Lerner freuen sich über Hilfe im Unterricht und auch bei praktischen Arbeiten im Garten, in der Küche oder in der Werkstatt.

Wenn Sie Lust haben, uns kennenzulernen, rufen Sie uns an unter 6874081.



WERDER BEWEGT - LEBENSLANG spendet
für Lesen und Schreiben e.V.


WERDER BEWEGT - LEBENSLANG, die CSR-Marke des SV Werder Bremen, hat den Erlös aus einem Benefizspiel für die Alphabetisierung und Grundbildung gespendet. Und nicht nur das.
Der Präsident Klaus-Dieter Fischer, der Stadionsprecher Christian Stoll und Tjalf Hoyer, Sänger der Band Afterburner und Botschafter für WERDER BEWEGT, haben uns in Neukölln besucht.
Dieser Nachmittag mit Lesung und Gesprächen war für alle ein beeindruckendes Erlebnis, das sicher noch länger wirken wird.
Als Gastgeschenk überreichten die Lerner ein A, das nicht nur an den Besuch erinnern, sondern auch dazu beitragen soll, das Thema Alphabetisierung und Grundbildung sichtbar zu machen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten für die großzügige Spende und den wunderbaren Nachmittag.

Hier der Bericht dazu.




Hier drei aktuelle Beiträge zum Thema bei DRadio Wissen:

Raus aus der Buchstabensuppe


Tricksen, Lügen, Pfuschen

Mit 51 Jahren endlich schreiben





Schwerpunkt Analphabetismus

In der Quartierszeitung vom Richardplatz-Süd schreibt Bernhard Stelz insbesondere über die Aktion Alpha-Kompetenz.





Für alle, die den Beitrag verpasst haben ...


Lesen-Schreiben: ungenügend


Ein Film von Harald Quist

Peggy G., 30 Jahre alt, will sich von einer Lebenslüge verabschieden. Sie will nicht länger vorspielen, dass sie lesen und schreiben kann. Peggy ist eine so genannte "funktionale Analphabetin", die nur einzelne Worte, aber keine zusammenhängenden Texte lesen oder schreiben kann. Trotz der gesetzlichen Schulpflicht gibt es in Deutschland etwa sieben Millionen funktionale Analphabeten. Alltägliche Aufgaben wie eine Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Einkaufen sind für sie Hürden, die sie nur mit vielen Tricks überwinden können.




Wir sind Botschafter für Alphabetisierung 2013!!!



"Lesen und Schreiben e.V. wurde nach 30 Jahren ausgezeichnet für die hervorragende Arbeit vom Team und den Lernerinnen und Lernern.
Wir Lerner sind stolz, dass unsere Bemühungen anerkannt werden."
(19.09.2013, Lernerinnen zur Preisverleihung)


Foto: Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

Elfriede Haller (Vorstandsmitglied) und Peter Hubertus (Geschäftsführer) vom Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. überreichten die Urkunde und die Ehrennadel.


Herzlichen Dank für diese Auszeichnung


Presseinformation des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e.V.




Der erste Alpha-Kompetenz-Aufkleber




Am 4. September überreichte die Neuköllner Bildungsstadträtin Dr. Franziska Giffey den ersten Alpha-Kompetenz-Aufkleber an das Projekt AWO-Sifahane.

Zum Aufkleber der "Aktion Alpha-Kompetenz" erfahren Sie hier mehr.

Weitere Informationen:

  alphabuendnis.wordpress.com

Ansprechpartnerinnen:
Claire Paturle-Zynga, Theresa Hamilton
alpha-buendnis@lesen-schreiben.com
Tel: 030 687 40 81



Unterstützen Sie unsere Arbeit

- ganz einfach beim Online-Einkauf über boost

Das Feld links führt Sie direkt zur boost-Seite, über die Sie bequem in vielen Shops einkaufen können.
Die Shops spenden an uns.
Für Sie entstehen keine Extra-Kosten, für uns aber ein Gewinn.
Herzlichen Dank!



Wir danken unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die eine Fotopräsentation für alle Mitarbeiter/innen zusammengestellt haben. Wir können sie hier leider nicht zeigen, weil es uns wichtig ist, die Anonymität der abgebildeten Personen zu schützen. Da sie aber den Kern unserer Vereinsarbeit besser trifft als jede Beschreibung, sollen wenigstens einige Zwischentitel daraus hier zitiert sein. Sie machen deutlich, was für Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten wichtig ist.

Danke für eure Geduld!
Danke für euer Vertrauen!
Danke für eure Zuwendung!
Danke für euer Wissen, dass ihr mit uns geteilt habt!

Warum es sich auf alle Fälle gesellschaftlich lohnt, neben der Prävention auch Geld in die Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener zu investieren, wird hier deutlich:





Login